Russland – Jakutisches Schneeschaf

 In Russland

August – Oktober

Das sibirische Schneeschaf lebt in den Bergen im Norden Sibiriens, vom Ural bis Kamtschatka. Je nach Klassifikation gibt es 5 (biologisch) oder 7 (Safari Club International) Unterarten. Diese Schafe sind dem Mufflon sehr ähnlich, jedoch größer. Es gibt nur wenig Unterschiede zwischen den verschiedenen Unterarten, meist in Färbung, Körper- und Gehörngröße. in Jakutien in Ostsibirien lebt eine der kleinsten und seltensten Unterarten des Schneeschafs. Das Gebiet erstreckt sich über Gebirge von 1.500 bis 2.400 Metern, von Werchojansk bis zum Fluss Lena. In diesen kargen Bergen lebt niemand außer einigen nomadischen Schäfern, die sich hier im Sommer aufhalten. Im Winter sind diese Berge eine der kältesten Regionen der Erde, mit Rekordtiefsttemperaturen von -76°C.
Etwa drei bis vier Monate im Jahr liegt die Temperatur hier bei unter -50°C.
Die Wilddichten sind entsprechend gering, so dass die Jagd anspruchsvoll ist und viel Kletterei auf der Suche nach den Schafen beinhaltet. Hinzu kommt, dass das offene Terrain die Annäherung auf Schussdistanz oft sehr schwierig macht.
Die Unterkunft erfolgt in einfachen Zelten, der Jäger muss seinen eigenen Schlafsack mitbringen.

Preise

9/7 Jagdtage, mindestens 2 Jäger €8.900
Abschussgebühr Jakutisches Schneeschaf €4.500

Im Preis enthalten:

Autotransfer von Jakutsk ins Jagdcamp, Unterkunft und Verpflegung im Camp, professionelle Jagdführung, Trophäenvorpräparation

IM PREIS NICHT ENTHALTEN:

Flug, Hotel vor und nach der Jagd, Visum, Waffeneinfuhrgenehmigung, Veterinärszertifikate, Getränke, Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Recent Posts
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search